Zur Startseite des Instituts für Feinwerktechnik und Elektronik-Design

Technische Universität Dresden
Institut für Feinwerktechnik und
Elektronik-Design

 

Startseite

Feinwerktechnik

Elektronik-Design

Dienstleistungen

Forschung

Lehre

Mitarbeiter

Infos

 

Projekt Geräte-, Mikro- und Medizintechnik II (GMM II)
 

Lehrveranstaltung im Modul Gerätetechnik (ET-12 05 03)

 

Hinweis im SoSe 2020: Diese Lehrveranstaltung findet wegen der TU-Schließung mit angepassten Aufgabenstellungen statt, läuft aber nach dem festgelegten Zeitplan.
Die jeweilige Aufgabenstellung wird von den Betreuern in Zusammenarbeit mit den Bearbeitern so angepasst, dass alle Arbeiten im Rahmen des Projektes von zu Hause aus erledigt werden können. Der Entwurf sollte sich somit auf die Erstellung der Produkt-Dokumentation mit Zeichnungssätzen und Simulationen beschränken.
Die Bearbeiter-Gruppen müssen die erforderliche Zusammenarbeit selbständig organisieren (z.B. per Whatsapp) und den regelmäßigen Kontakt zum Betreuer pflegen (z.B. mittels Video-Konferenzen).

 

Die Lehrveranstaltung umfasst inhaltlich die Etappen eines Entwicklungsprozesses an jährlich neu ausgeschriebenen Aufgabenstellungen der in der Studienrichtung tätigen Institute IAVT, IBMT und IFTE. Dabei erfolgt ein Durchlaufen der Phasen des Entwicklungsprozesses für ein Produkt, eine Technologie bzw. einen Fertigungsprozess vom Lösungskonzept bis zum Nachweis der Funktionserfüllung eines optimierten Entwurfs. Das Führen eines Konstruktionstagebuches wird ebenso trainiert wie das Anfertigen der kompletten Dokumentation der Lösung:

  • Präzisieren der Aufgabenstellung für die technische Umsetzung der Lösung,

  • Organisation der erforderlichen Arbeitsabläufe und Hilfsmittel (z.B. Material, Software, Werkstattkapazität),

  • Dokumentation der geplanten technischen Umsetzung und des Projektablaufs,

  • Selbstständiges Entwerfen der für die Lösung erforderlichen Komponenten,

  • Funktionsnachweis der technischen Lösung,

  • Komplette Dokumentation der Lösung als "Projektarbeit".

Projektbegleitend sind in einem  Konstruktionstagebuch protokollarisch die Ergebnisse und Nachweise zu den einzelnen Arbeitsetappen festzuhalten. Das Konstruktionstagebuch stellt die Aktivitäten des Projektteams dar und dient als Leistungsnachweis für das Team und dessen einzelne Mitglieder.

 

Es sind darin zu dokumentieren:
a) Aufgaben/Aktivitäten der Teammitglieder im Sinne der Arbeitsteilung
b) Protokoll zu jeder Teamberatung (Teilnehmer, Festlegungen).

c) Notizen/Informationen zum Arbeitsfortschritt (z.B. Einkauf, Fertigung, Prüfung)

 

Die komplette Dokumentation der Lösung ist als schriftliche Projektarbeit von maximal 10 Seiten (ohne Anhang und Literaturverzeichnis) zu verfassen. Es gelten dafür die Empfehlungen für die Ausarbeitung wissenschaftlicher Arbeiten. Folgende Gliederung wird empfohlen:

  • Deckblatt

  • Gliederung

  • Einleitung  (u.a. Motivation für die Aufgabenstellung, Stand der Technik)

  • Lösungskonzept  (Darstellung des vorgegebenen Lösungskonzeptes)

  • Präzisierte Aufgabenstellung  (für die gestalterische Umsetzung der Lösung)

  • Realisierung der Lösung  (z.B. Dimensionierung der Komponenten)

  • Zusammenfassung und Ausblick  (u.a. Bewertung)

  • Anhang

    Technische Zeichnungen, Schaltpläne, Datenblätter, Messprotokolle u.a.

    Konstruktionstagebuch

Hinweise zur Projektarbeit:

  • Eine Word-Vorlage zum Herunterladen finden Sie hier.

  • Zu dokumentieren sind nur die Rahmen dieser Lehrveranstaltung erbrachten Arbeitsschritte und Ergebnisse.

  • Anhand der Projektarbeit müssen sowohl die Lösung als auch der Lösungsweg mit allen Grundsatz-Entscheidungen eindeutig nachvollziehbar sein.

  • Ergebnisse, welche als Ausgangsbasis benutzt wurden (z.B. das Lösungskonzept aus der LV Projekt GMM I), sind ebenfalls in der Projektarbeit zu beschreiben.

  • Abgabe beim Betreuer in der letzten Vorlesungswoche.

Nach Abschluss der Lehrveranstaltung sind die Studierenden in der Lage, Methoden, Techniken und Verfahren für die gestalterischen Phasen des Entwicklungsprozesses durch projektmäßiges Bearbeiten von komplexen Aufgaben aus aktuellen Forschungsthemen im Rahmen einer teamorientierten Arbeit anzuwenden. Die Note der Lehrveranstaltung ist die Note der Projektarbeit. Diese geht zu 1/3 in die Modulnote "Gerätetechnik" ein.

 

Termine im SS 2020:

  • 07.04.2020 - Bereitstellung eines Einführungsvideos (16 min, 42 MB) durch Prof. Lienig. Diese MP4-Datei bitte herunterladen (bei schlechter Internet-Anbindung, z.B. mittels rechter Maustaste) oder direkt im Browser streamen.

  • 14-tägige Online/Telefon-Treffen, individuell mit den Betreuern abgestimmt

  • Bis 16.06.2020 - Einsendung und verbindliche Abstimmung der projektspezifischen Gliederung mit den Betreuern (mit Bestätigung!)

  • Bis 14.07.2020 - Einsendung der Projektarbeit und der übrigen Arbeitsergebnisse bei den Betreuern (z.B. Konstruktionstagebuch als Scan, wenn handschriftlich)

Achtung:
Für die bisherigen Teilnehmer der LV Projekt GMM I bleibt die Zuordnung zu den folgenden Themen im Normalfall erhalten:

 

01.

Finite-Elemente-Rechnung für Analysen von Leiterbahnen

Bearbeiter: Geißler, Kevin /  Scheurer, Fabian / Häusler, Max

Betreuer: Dr.-Ing. Matthias Thiele (IFTE) - BAR II/32 - HA 36263

02.

Realisierung eines flexiblen, hochtemperaturfähigen Drucksensors

Bearbeiter: Wichler,Karl / Karabacek,Yelis / Stadermann,Felix / Kirchner,Nikolai

Betreuer: Dipl.-Ing. Philip Knoch (AVT) - GLB 1-154e - HA 43372

06.

Entwurf und Konstruktion eines Systems zur Arretierung der konturgebenden Stifte für ein dynamisches 3D-Formwerkzeug

Bearbeiter:  Tschirschky, Anke /  Garn, Philipp / Vollhardt, Jakob

Betreuer: 

Dr.-Ing. Grzegorz Śliwiński (IBMT) - Fetscherstr.29, Raum 9 - HA 35342

& Dipl.-Ing. Tilmann Lieberknecht (IBMT) - Fetscherstr.29, Raum 8 - HA 43809

07.

Elektrische Kontaktierung von Teststrukturen auf Wafern

Bearbeiter:  Arnold, Alexander / Gierth, Wendelin / Merkel, Helen

Betreuer: Dr.-Ing. Matthias Thiele (IFTE) - BAR II/32 - HA 36263

11.

Entwicklung eines Spannrahmens für dehnbare Folien

Bearbeiter:  Reder, Clemens /  Borngräber, Lea

Betreuer: Dipl.-Ing. Martin Schubert (AVT) - GLB 7-116 - HA 42510

15.

Entwurf und Konstruktion einer manuellen Lotpastendruckvorrichtung

Bearbeiter:  Antsipkin, Alexey /  Weigelt, Malte / ............................

Betreuer: Dipl.-Ing. Daniel Ernst (AVT) - GLB 1-160 - HA 36941

19.

Entwicklung eines Floorplanning-Werkzeugs

Bearbeiter:  Zhong, Ziyi  /  Bian, Jingyuan / Lyu, Chengzhe

Betreuer: Dipl.-Ing. Andreas Krinke (IFTE) - BAR II/27 - HA 34705

 

 

 

Hinweis:
Für neue Teilnehmer oder bei personellen Änderungen (z.B. fehlende Team-Mitglieder) erfolgen individuelle Regelungen in Abstimmung mit dem organisatorischen Verantwortlichen der Lehrveranstaltung (Dr.-Ing. Kamusella per eMail).

 

Hinweis: Diese Veranstaltung wird jeweils im Sommersemester angeboten.

 

 Impressum

Letzte Änderung: 16.04.2020